Louis Vuitton Herbst/Winter Kampagne 2010

Ich bin ja immernoch total entzückt von Louis Vuitton´s Herbstkollektion 2010:

Wadenlange Röcke in allen möglichen Variationen (ich lieeebe sie vor allem in Leder!), Pettycoats & Lederhandschuhe, alles im 50er Jahre Stil, so feminin, elegant & glamourös zugleich.

Ja, wie Ihr wisst, haben´s mir wadenlange Röcke total angetan. Nicht nur, weil Sie meiner Figur vorteilhaft schmeicheln, sondern weil ich mich auch sehr wohl in diesem Schnitt fühle & es so einfach zu kombinieren geht. Einfach verschiedene Blusen, Tops oder sonstige Oberteile in den Rock stecken & diesen in der Höhe variieren & eventuell mit einem Gürtel „befestigen“. Ob zu Ballerinas, Flats oder High Heels einfach zu verschiedenen Looks kombinieren. Ich kann insgesamt gefundene 24 solcher Exemplare meins nennen…& es gibt ja noch sooo viele mehr von denen!

Eine wunderschöne Kampagne mit 3 verschiedenen Frauentypen aus 3 verschiedenen Generationen: Eine Rothaarige, Blondine & Brünette, in ihren 20iger, 30iger & 40iger Jahren.

Louis Vuitton: I like!

Eure My

[ad]

My Outfit!

Auch ich ließ mir das Achtelfinale Deutschlands gestern nicht entgehen & es ging wieder mit vollbepacktem Fahhrad zu Blanka & Alex zum Grillen.

Aufgrund der Kamera, die ich ja fast immer dabei habe, musste leider eine geräumigere, flexiblere Tasche als die auf dem Foto her & wurde durch die Leopardenmuster Tote ersetzt, die den Look noch safarier aussehen & fühlen ließ. Den Hut hatte ich vor ca.2 Jahren in einem Sale bei Karstadt für ca.35€ von 119€ heruntergesetzt!!! gekauft. (Auch) Beim Fahrradfahren ist dieser eine super Alternative zur Sonnenbrille, bei dem man keinen Brillenabdruck, aber dafür frischen Wind ins Gesicht bekommt…

Eure My

My Outfit

Top: Basler

Shorts, Seide: Gerry Weber

Leder Gürtel: Dockers

Leder Schuhe: Christian Di Riccio

Tasche: Vintage

Hut: Exclusiv bei Karstadt

Zebrakette: Forever 21


[ad]

Eine Fahrradtour zum Sonnenuntergang…

Gestern Abend machten wir spontan eine Fahrradtour zum Sonnenuntergang.

Bepackt mit lilaner Fleecedecke & einer Flasche Wasser, machten wir uns mit unseren Fahrrädern Richtung Wasser. Am Main wollten wir den etwas abgekühlten Sommertag, aber noch mit sehr hellem Sonnenschein geniessen; mehr lieben wir es aber, neue Fahrradwege zu erkunden & Frankfurt von verschiedenen, neuen Blickwinkel zu sehen. Es gibt bereits einige, gekennzeichnete Fahrradwege, auf denen auch nur Fahrradfahrer gemütlich durch die Großstadt radeln können, aber meiner Meinung nach, ist Frankfurt leider noch nicht fahrradfreundlich genug.

So suchten wir uns ein gemütliches Plätzchen auf der sachsenhäuser Seite, auf der Höhe des Cafés Pflasterstein (ich persönlich mag dieses Café ganz & gar nicht!) & verbrachten einen wunderbaren Sonnenuntergang am Mainufer & fingen viele, schöne & lebendige Impressionen ein, um dann schließlich einen extra lang gewählten nach Hauseweg anzuschreiten…

Das Outfit, das ich trug, war superangenehm für einen vollbepackten Tag wie diesen. Dabei ist der Rock wegen seiner Länge absolut Fahrradfahren tauglich. Sein IKAT Print, den ich ja so gerne mag, ist zwar auch nur ein Print, aber sehr schön intensiv & ausdrucksstark in seinem Muster. Einfache, unifarbene Basics dazu reichen vollkommen aus.

Eure My

My Outfit

Shirt: American Apparel

Rock: Vintage

Leder Grütel: Aigner

Leder Sandalen: Christian Di Riccio aus Italien

Leder Tasche: Vintage

Leder Armband: Hangemachtes vom Museumsuferfest


 

keep looking »