Frankfurt – Urban Kitchen

Das Urban Kitchen liegt in der Nähe der Börse (ein Weiteres gibt es neuerdings am HBF) & ist definitiv einen Besuch wert. Nicht nur, dass bei vielen Gerichten Bioartikel verwendet werden, habe ich einfach das Gefühl, dass man dort bewußt gut kochen möchte & man sich dort deshalb auch gut aufgehoben fühlen kann.

Diesmal bestellten wir einen bunten Tisch verschiedener Gerichte. Empfehlenswert ist der Gyrosteller mit knusprigen Kartoffelecken, frisch gebackenem Pitabrot & dazu ein erfrischender Yoghurtdip. Die Pizzen kann ich auch nur wärmstens empfehlen – ich hatte diesmal die wirklich leckere, etwas pikant scharfe Palermo-Pizza. Bunte & frisch zubereitete Salate mit zarten Rindfleischstreifen in hausgemachtem Dressing zu ofenfrischem Knobibrot waren bisher mein Favorit. Meinen Latte lasse ich in letzter Zeit gerne mit Schoko oder Kakao versüßen, sofern dies der Barkeeper zulässt. Dazu gibt es verschiedene Kuchensorten direkt am Eingang für Jedermann/-frau schon gleich zum Bestellen schön in einer Glastheke präsentiert. Die Preise sind akzeptabel, man bekommt gute, ausreichende Portionen in schön gemütlicher Atmosphäre serviert; wenn der Freund & die Geschwister dabei sind, kann das ja auch nur ein schöner Abend werden…

Eure My

[ad]

My Outfit!

Im wahrsten Sinne des Wortes bin ich ersichtlich schwer gezeichnet von den vergangenen Weihnachtstagen – oder sollte ich besser sagen, dem übermäßigen Verzehr von superleckerem, aber schwerem Essen, bei dem alles eine Ausnahme war & jeder Nachschlag mit „nur noch ein bisschen“ kommentiert wurde. Erholsam war es nur in einigen Momenten, genossen habe ich die Zeit dennoch in vollen Zügen. Zu meinem tollen Weihnachtsgeschenk von meinem Freund komme ich später noch einmal zurück.

Zum späten Nachmittag bekamen wir gestern tatsächlich wieder Hunger & machten einen Abstecher ins Urban Kitchen, wo wir gerne mal bei gemütlicher Atmosphäre, leckeres Essen & gute Gespräche genießen. Gemeinsam mit meinen Geschwistern ließ ich die letzten Tage Revue passieren & schmiedeten natürlich auch bereits Pläne für die anstehende, hoffentlich weiterhin gute Zeit.

Aus einem tollen Thailand/Vietnam-Trip habe ich ein wundervoll schwarzes Seidentuch von meiner Schwester bekommen, das ich als Ohrenwärmer umfunktionierte & ihm dabei einen Turban-Look verpasste. Dazu trug ich einer meiner unzähligen Midiröcke aus Wolle – mal wieder über den Bauch gezogen – und eine Leggings drunter. Die Wildleder Boots habe ich vor einigen Monaten bei Asos gekauft & sind zwar verdammt hoch, aber durch die Gummiprofilsohle unten kann man tatsächlich schick den Winter durchlafen ohne sich rutschend durch die Gegend lächeln zu müssen.

Weihnachtsoutfit gibt es leider erst etwas später, da ich mich doch wieder in den Alltag einklingen & mein chaotisches Desktop aufräumen muss; und Sylvester steht ja auch schon wieder vor der Tür…

Eure My

[ad]

My´s Weihnachstoutfit 2010-Impressionen & Inspirationen

Nur noch 1x schlafen, dann ist Weihnachten! Früher hatte ich noch viel früher angefangen, die verbleibenden Nächte zu zählen, aber heute bleibt dafür einfach keine Zeit mehr. Demnach konnte ich mir auch noch keine Gedanken über mein Weihnachtsoutfit machen: Welche Farbe, welches Material, Rock oder Hose, lang oder kurz…Grundsätzlich sollte die Frage noch frühzeitig vor Weihnachten geklärt werden, um einfach Stress zu vermeiden. Deshalb habe ich für mich & natürlich auch für euch einige Impressionen & Inspirationen „aus meinem Kleiderschrank“ festgehalten. Wofür ich mich letztlich entscheiden werde & wie dann My´s Weihnachtsoutfit 2010 aussehen wird, gibt es wohl erst nach dem Wochenende ;D

Ich wünsche euch allen eine wunderschöne & vor allem erholsame Weihnachtszeit!

Eure My

[ad]

keep looking »